Hauptmenü

Tel 03691-785166
Klostergarten
Freizeit Erleben
Natur, Kultur, Sport & Unterhaltung
Sehenswert
Gastronomie
Aktivität
Bachhaus
automobile welt
Landestheater
Lutherhaus

Aus Eisenach stammt einer der berühmtesten Komponisten aller Zeiten: Johann Sebastian Bach. Er wurde 1685 in Eisenach geboren und erhielt dort auch seinen ersten Musikunterricht. Im Jahr 1907 öffnete das Bachhaus in Eisenach als erstes Museum für den Komponisten. Heute werden auf 600 m2 zahlreiche Exponate präsentiert und es finden stündlich kleine Konzerte im Instrumentensaal statt. Im Neubau können die Besucher mit multimedialer Technik die Musik Bachs erleben. 

03691 / 79340

Zum Jubiläum "100 Jahre Automobilbau in Eisenach" 1998 erfolgte die symbolische Grundsteinlegung für die neue Ausstellung "automobile welt eisenach". Das Museum mit dem neuen Namen wurde am 4. Juni 2005 auf dem Gelände des Automobilwerks Eisenach (AWE) neu eröffnet. Im Museum werden über 118 Jahre Eisenacher Automobilbaugeschichte dokumentiert und zu sehen sind Fahrzeuge aus der Eisenacher Produktion, wie beispielsweise einer der ersten Wartburg-Motorwagen von 1899, sowie Serien-Modelle aus dem Automobilwerk Eisenach (AWE) und ein AWE-Rennsportwagen aus dem Jahr 1956. 

03691 / 77212

Am 01. Januar 1879 öffnete das Theater in Eisenach zum ersten Mal seine Pforten und wurde seither von einer Vielzahl hervorragender Künstler besucht und geprägt. Das Gebäude im klassizistischen Stil bietet für 501 Zuschauer Platz und wurde immer wieder auf den neuesten Stand gebracht - ohne dabei den grundsätzlichen Baustil zu verändern. 1952 wurde das Theater zum „Landestheater" erhoben und erhielt ein eigenes Drei-Sparten-Ensemble, bestehend aus Schauspiel, Musiktheater und Ballett, dem im selben Jahr noch die Landeskapelle Eisenach hinzugefügt wurde. Heute werden für die Besucher die Sparten Oper, Operette, Musical, Ballett/Tanztheater, Schauspiel, Jugend- und Kindertheater, Puppentheater und Sinfoniekonzerte angeboten.

03691 / 256219

Eines der schönsten Fachwerkhäuser in Thüringen steht in Eisenach - das Lutherhaus. Hier soll Martin Luther als Schüler gewohnt haben, wovon die Lutherstuben zeugen. Die Dauerausstellung "Luther und die Bibel" bietet dem Besucher außergewöhnliche Exponate und interessante Einblicke in die Zeit Luthers. Zu den Veranstaltungshöhepunkten zählen die traditionellen Museumsfeste, die zweimal im Jahr stattfinden und wo das Museum seine Türen für alle Besucher öffnet. 

Die Manufaktur
Trattoria La Grappa
Lutherstuben
Brunnenkeller

Die Manufaktur in Eisenach bietet Schokoladen-, Eis- und Kaffeespezialitäten aus eigener Herstellung. Im Sommer kann man aus bis zu 20 verschiedenen Eissorten wählen, die dann in selbst gebackenen Eiswaffeln serviert werden. Zudem kann man auch verschiedenste Kaffeesorten und hausgemachte Bio-Pralinen probieren.

03691 / 8614298

Wer gerne Pasta oder Pizza isst und dazu einen leckeren Wein trinken möchte, ist bei der Trattoria La Grappa in Eisenach genau richtig. In einer gemütlichen Atmosphäre können Sie aus zahlreichen italienischen Gerichten auswählen und einen schönen Abend mit leckerem Essen erleben. 

03691 / 733860

Wer schon immer mal wie zu Zeiten des Mittelalters speisen wollte, sollte die Lutherstuben im Hotel "Eisenacher Hof" besuchen. Hier können die Gäste beispielsweise bei Musik und Gaukelei an einer großen Tafel frisch gegrilltes Spanferkel essen und dazu ein frisches Met genießen. 

03691 / 73400

Im Brunnenkeller können Gaste in einem geschichtsträchtigen Gewölbekeller allerlei Spezialitäten aus Thüringen genießen. Im Sommer lädt die Terrasse zu einem erholsamen Aufenthalt direkt am Eisenacher Marktplatz ein.

Erlebnisbergwerk
Solewelt
Baumkronenpfad
mini-a-thür

Das Erlebnisbergwerk Merkers zeigt auf beeindruckende Art und Weise die Entwicklung des Bergbaus von damals bis heute. Auf einer Rundfahrt durch das Bergwerk können die Besucher unter anderem den historischen Goldraum besichtigen. Ein besonderes Highlight ist die Kristallgrotte, welche sich 800 m unter Tage befindet. 

03695 / 614101

Die SOLEWELT Bad Salzungen bietet in ihrem Aktivbad drei Becken mit verschiedenen Salzkonzentrationen, die ein entspanntes Schwimmgefühl vermitteln und beim Schwimmen unterstützen. Im Saunaland erwarten den Besucher sieben Saunen von 40 bis 100 °C und zahlreiche Möglichkeiten zum Entspannen. 

03695 / 6934-0

Der Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich bietet seinen Besuchern die Möglichkeit, die Natur bis zu den Spitzen der Baumkronen zu verfolgen. Auf einem 530 m langen Pfad können die Besucher viel über Tiere und Pflanzen des Hainichs erfahren oder ihren Mut auf einer Hängebrücke weit oben in den Bäumen beweisen.  

03603 / 825843

Der Miniaturenpark "mini-a-thür" in Ruhla zeigt seinen Besuchern detailgetreue Modelle von verschiedenen Bauwerken in Thüringen. Durch die liebevolle Gestaltung wirken die Modelle fast wie real und machen Lust darauf, noch mehr von Thüringen entdecken zu wollen. Durch seine unmittelbare Nähe zum Rennsteig ist der Park auch über einige schöne Wanderwege zu erreichen.

036929 / 60904

Unsere Empfehlung - Der Rennsteig

Der Rennsteig ist Deutschlands ältester, bekanntester und beliebtester Höhenwanderweg. Auf 170 km zieht er sich durch die Freizeitparks des Thüringer Waldes, das angrenzende Schiefergebirge bis hin zum nördlichen Frankenwald und bietet begeisterten Wanderern und solchen, die es noch werden wollen, beeindruckende Landschaften, schöne Aussichten und gut ausgebaute Rad- und Wanderwege.

Nutzen Sie das Hotel Klostergarten als Startpunkt für Ihre Wanderung im nur 7 km entfernten Hörschel oder als Ausgangspunkt für Tagestouren auf den Wegen des Rennsteigs. Den Zugang zu den attraktiven Wanderwegen im Naturpark Thüringen finden Sie direkt am Hotel gelegen. Gerne bieten wir Gruppen bis zu vier Personen einen Shuttleservice zu den näheren Etappenpunkten und versorgen Wanderer auf Nachfrage mit Lunchpaketen.

Unsere Empfehlung - Die Wartburg

Wie kaum eine andere Burg spiegelt die Wartburg fast 1000 Jahre bedeutungsvolle Geschichte Deutschlands wieder. Sie thront eindrucksvoll über der Stadt Eisenach und ist zurecht in der Liste des Welterbes UNESCO vertreten. Ihre besondere Schönheit beeindruckte auch Liedermacher wie Walther von der Vogelweide zu einzigartigen Werken in der damaligen Zeit. Für Martin Luther wurde die Wartburg zum Exil und auch zu dem Ort, an dem er das Neue Testamemt übersetzte.

Diese und viele weitere Eindrücke können auch heute noch im Museum auf der Wartburg hautnah erlebt werden. Durch die direkte Waldrandlage bietet das Hotel Klostergarten einen perfekten Zugang zu vielen Wanderwegen, die inmitten faszinierender Natur direkt zur Wartburg führen.